Als Hersteller liefern wir verschiedenste Handhabungsmanipulatoren, Seilmanipulatoren, Parallelogramm-Manipulatoren, Knickarmmanipulatoren, Säulenmanipulatoren, Schwenkkrane u.v.m.

Knickarm-Ausleger

Der Knickarm-Ausleger ist eine typische Ausleger-Bauform für Manipulatoren. Er besteht aus einem Schwenklager, welches auf einer Säule, an einer Wand oder an der Decke befestigt sein kann, einem um dieses Lager beweglichen Schwenkarm und einem Knicklager mit einem daran befestigten Knickarm. Ein Knickarm-Ausleger ermöglicht einen kreisförmigen Arbeitsbereich.

Vorteile:

  • Eintauchen unter Maschinenverkleidungen / Umfahren von Hindernissen etc. ist bei geschickter Layout-Gestaltung möglich.
  • geringe Schwenkkräfte auch nahe des Schwenklagers

Nachteile:

  • deutlich preisintensiver als Schwenkkran
  • kleinere Arbeitsradien / geringere Traglast möglich
  • Driftneigung (Knickarme neigen dazu in eine 90°-Knickstellung zu driften. In dieser Stellung ist die Ausleger-Durchbiegung am größten, da der Schwenkarm im Wesentlichen auf Torsion beansprucht wird, statt auf Biegung.) --> Driftbremse oder Parkbremse erforderlich.

Seilmanipulator  (Handling-Manipulator) mit Knickarm-Ausleger mit Greifer (Lastaufnahmemittel) als 3D-Modell  Es ist der  Arbeitsbereich bzw. Arbeitsradius dargestellt.

Manipulator mit Knickarm-Ausleger mit Seilzug, Bediengriff und Greifer

Kranhaken als Sicherheitshaken für Sicherheitslasthaken oder Lasthaken